WannaCry: Eine weltweite Plage

Es ist wieder passiert: Eine Schwachstelle in Windows, die Microsoft am 14. März 2017 eigentlich geschlossen hat, ermöglicht der neuen Ransomware WannaCry Rechner in großen Umfang weltweit zu verschlüsseln und dadurch Geld zu erpressen. Einem aufmerksamen IT-Blogger ist es gelungen, die weitere Ausbreitung für den Moment zu stoppen. Bald kann es aber in einer neuen Version weitergehen.

Bitte sorgen Sie dafür, dass alle Windowsupdates installiert sind und halten Sie Ihre Antivirensoftware auf den neuesten Stand. Außerdem öffnen Sie bitte keine unbekannten Emails und Anhänge. Sorgen Sie bitte für aktuelle Datensicherungen.

Weitere Informationen